Stufen

Auf dieser Seite werden die verschiedenen Stufen der Pfadi Falkenstein beschrieben.
Normalerweise tritt ein Kind bei den Bibern oder Wölfli in die Pfadi ein und bleibt dann bis zur Roverstufe in der Abteilung. Es ist jedoch ohne Probleme möglich, auch direkt in die Pfadistufe einzutreten. Jeweils am Schnuppertag im Frühling finden die Übertritte statt, wo die ältesten einer Stufe in die nächste aufgenommen werden.

 

Biberstufe

Die Biberstufe ist für Mädchen und Knaben im Alter von 5–6 Jahren. Ein Eintritt in die Pfadi Falkenstein ist ab dem Kindergarten möglich. Die Biber bleiben bis Antritt des 1. Schuljahres in ihrer Bibereinheit, danach steht der Übertritt in die Wolfsstufe bevor.

 

Wolfsstufe

Die Wolfsstufe ist für Mädchen und Knaben im Alter von 6 – 10 Jahren. Während des 4. Schuljahres wechseln die Wölfli in die Pfadistufe. Unsere Wolfsstufe besteht aus den vier Meuten Pitry (Knaben), Akela (Gemischt), Siorax (Gemischt) und Katiki (Mädchen).

 

Pfadistufe

Die Pfadistufe ist für Mädchen und Knaben im Alter von 10 – 15 Jahren. Unsere Pfadistufe besteht momentan aus zwei Mädchentrupps (Aventurin und Karuba), einem Knabenstamm (Phönix) und einem gemischten Stamm (Kognoi). In ihrer Pfadistufenzeit besuchen die Pfadis neben den Pfi-La's (Pfingstlager) und dem So-La's (Sommerlager) noch zusätzliche, regionale Ausbildungslager. Während des 8. Schuljahres wechseln die Pfader in die Piostufe.

 

Piostufe

Die Jugendlichen der Piostufe sind zwischen 15 – 16 Jahren alt. Bei uns werden sie CoRa's genannt, was vom alten Ausdruck Cordées & Raiders abstammt. Die CoRa's wollen in einer gleichaltrigen und gemischten Gruppe eigene Ideen verwirklichen. Während ihrer Piostufenzeit erhalten sie zudem die Möglichkeit mit Kursen auf die Leitertätigkeit vorzubereiten (z.B. Nothelferkurs, Futurakurs).

 

Roverstufe (LeiterInnen + Ehemalige)

Mit 17 Jahren wechseln die Pios in die Roverstufe und werden somit LeiterInnen. In verschiedenen kantonalen J+S-Ausbildungslagern (Jugend+Sport) lernen sie die Fertigkeiten eines Leiters für die Durchführung von Aktivitäten und Lagern und können ihre Erfahrung festigen und weiter ausbauen. Nach der Leiterzeit verbleibt man üblicherweise in der Roverstufe, dessen Mitglieder das ganze Jahr über selbst Aktivitäten und Lager durchführen.

 

  • Weitere Informationen zu den verschiedenen Stufen findest du auf den entsprechenden Unterseiten