Auszeichnung mit dem Schweizer Solarpreis 2015

logo-solarpreis2015Die Pfadi und der Heimverein Falkenstein wurden am 29. September 2015 mit dem Schweizer Solarpreis 2015 in der Kategorie Institutionen ausgezeichnet.

Falkenstein erhielt dafür eine Urkunde und eine Trophäe. In der Solarpreisbroschüre 2015 werden die Falkensteiner Solaranlagen auf zwei Seiten vorgestellt; in der Solarpreisbroschüre 2016 werden Fotos der Preisträger erscheinen. Preisgeld gibt es keines - es handelt sich hiermit um einen Annerkennungspreis.

Es war die 25. Schweizer Solarpreisverleihung, weshalb a. Bundesrat Adolf Ogi Ehrengast dabei war (er war bei der ersten Solarpreisverleihung als aktiver Bundesrat dabei).

Übergabe des Solarpreises am 29.09.2015

Das „alte“ und „neue“ Abteilungsleitungs-Team (Nayamo, Felina. Sorex, Kondor und Ozelot) sowie Safe / Beat Bucher (Kassier) und Murmle / Heinz Jenni (Präsident) vom Heimverein durften im Palexpo in Genf die Auszeichnungen entgegen nehmen.

Kein anderer Verein, der sich von den statutarischen Zweckbestimmung her nicht primär mit Energiefragen beschäftigt, hat 13 Jahre lang so viele energetisch nachhaltige Massnahmen wie Falkenstein realisiert, und zwar bereits seit 2003, als noch mit keiner KEV (Kostendeckenden Einspeisevergütung) gerechnet werden konnte. Nebst den Greenpeace-Solargruppen hat keine Jugendgruppe vier Jugendsolarprojekte durchgeführt.

Kommunikationsmassnahmen und die pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen bezüglich Energie / Nachhaltigkeit standen stets im Zentrum. Auch wenn Falkenstein mit dem Berner Energiepreis 2010 ausgezeichnet wurde, ruhten die Könizer Pfadi nicht auf den Lorbeeren aus. Die Jury bezeichnet die neueste Anlage auf dem Leiter/-innen-Haus Weiermatt (2014) als “ästhetisch vorbildlich”.

Dieses Jahr prüfte die Technische Kommission des Schweizer Solarpreises 86 Solarpreiskandidaten in den Kategorien Persönlichkeiten / Institutionen, Gebäude und Energieanlagen. Sie schlug den Heimverein und die Pfadi Falkenstein der Preisjury vor,welche Falkenstein für den diesjährigen Schweizer Solarpreis definitiv nominierte.

 

 

Die Abteilung & der Heimverein Falkenstein können stolz sein, dass sie nach dem Berner Energiepreis 2010 nun auch den Schweizer Solarpreis 2015 erhielten.

 

Ein grosser Dank und herzliche Gratulation an alle Beteiligten, welche eines der verschiedenen Projekte in den letzten 13 Jahren unterstützt haben! Ganz besonders an Murmle / Heinz Jenni für seinen unermüdlichen Einsatz nicht nur für die Solaranlagen, sondern ganz allgemein für sein immenses Engagement für die Könizer Pfadiheime.